Workshop zum Thema "Technik für humanitäre Zwecke und Katastrophenschutz"

16.07.2018 - Lara Kristin Zeitel

Die neu gegründete Deutschlandsektion der IEEE Special Interest Group on Humanitarian Technology (SIGHT), mit Hauptsitz an der RUB, veranstaltet am Mittwoch, 18. Juli 2018, ab 14.15 Uhr einen Workshop zum Thema Technik für humanitäre Zwecke und Katastrophenschutz.

Im ersten Teil des Workshops gibt es in ID 04/459 drei Vorträge zu den Themen „Komplexe und ausgedehnte Einsatzlage: Unterstützung durch Roboter und Drohnen zur Lageerkundung“ von Dr. Hauke Speth (Feuerwehr Dortmund), „Sicherheitsforschung im THW“ von Dr. Christian Illing (Bundesanstalt Technisches Hilfswerk) und „Ingenieure ohne Grenzen - Wissen teilen. Zukunft gestalten“ von M.Sc. Moritz Oberberg (Ingenieure ohne Grenzen).

Im zweiten Teil des Workshops gibt es im Innenhof des ID die Möglichkeit sich über IEEE SIGHT Aktivitäten zu informieren und einen volltechnisierten Leitstandswagen des Technischen Hilfswerks (THW) zu besichtigen. Die Teilnahme am IEEE SIGHT Workshop ist kostenfrei.