Meldungen

Trauer um Rolf Würtz

10.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Das Rektorat und die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum trauern um PD Dr. Rolf Würtz. Würtz, der die Forschungsgruppe "Organic Computing" am Institut für Neuroinformatik (INI) leitete und Mitglied im Promotionsausschuss der Fakultät war, erlag am Samstag, 1. Dezember 2018, seiner schweren Krankheit. Rolf Würtz war über zweieinhalb Jahrzehnte lang Mitglied des INI. In der Forschung beschäftigte er sich mit neuronalen Methoden des Computersehens, vor allem in Bereich der Objekt- und Gesichtserkennung. Rolf Würtz war zudem ein besonders engagierter Hochschullehrer, durch dessen Vorlesung "Künstliche Neuronale Netze" Studierende aus vielen verschiedenen Studiengängen erstmalig mit der Neuroinformatik in Berührung kamen. Für seine Studenten hatte er immer ein offenes Ohr, motivierte sie und half ihnen auf den richtigen Weg. Als Kollege wurde er von allen sehr geschätzt für sein Engagement sowie seine Hilfsbereitschaft die Dinge anzupacken. Zu Ehren und zum Abschied von Rolf Würtz findet am 19. Dezember 2018 ab 12.30 Uhr bis ca. 14 Uhr eine kleine Gedenkfeier im Veranstaltungszentrum (Gebäude der Mensa, Ebene 01 des Bistro, Raum 2) der RUB statt.

Kompletter Artikel

Max-Planck-Institut nun definitiv in Bochum

10.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Bochum Bochum wird Standort eines neuen Max-Planck-Instituts (MPI) für Cybersicherheit und Schutz der Privatsphäre, berichtete die WAZ Bochum bereits letzten Freitag. Für die Universitäten im Ruhrgebiet, das Land und die Stadt eine grandiose Nachricht. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, der sich bereits sehr früh für die Ansiedlung des Instituts einsetzte, jubelte geradezu: „Mit der Ansiedlung eines neuen Max-Planck-Instituts wird auf vorhandene Exzellenzen aufgebaut und Bochum zur Hauptstadt der IT-Security." Das neue Institut soll durch die Einrichtung weiterer neuer Lehrstühle an den Universitäten Bochum und Dortmund begleitet werden. Im vollständigen Ausbau werden 200 bis 250 international anerkannte Wissenschaftler dort tätig sein und zahlreiche Nachwuchsforscher anziehen. Mit sechs Direktoren und 18 Nachwuchsforschergruppen wird das Institut außergewöhnlich gut ausgestattet. Als Standorte für die Forschungseinrichtung sind der Campus der Ruhr-Universität Bochum oder das ehemalige Opel-Gelände nahe der Autobahn A40 im Gespräch. Die Landesregierung will den Aufbau des Max-Planck-Instituts bereits 2019 allein mit 30 Millionen Euro fördern. Den gesamten Artikel zum MPI finden Sie unter https://www.waz.de/politik/was-die-gruendung-des-max-planck-instituts-in-bochum-bedeutet-id215861585.html.

Praxistage 2018 - ein Rückblick

06.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Praxistage Ein Schritt, noch ein Schritt und … bums. Dass es gar nicht so leicht ist, Robotern das Laufen beizubringen, wurde bei den Praxistagen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Ende November 2016 erlebbar. 269 Erstsemester der Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik sowie IT-Sicherheit/Informationstechnik programmierten an drei Tagen in Kleingruppen insgesamt 120 Roboter. Am vierten Praxistag ließen sie sie dann in zwei Disziplinen gegeneinander antreten.

Kompletter Artikel

Französische Botschafterin zu Gast am HGI

05.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Botschafterin Die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes war am Freitag, 30. November 2018, zu Gast am Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit (HGI) der Ruhr Universität Bochum (RUB). Begleitet wurde sie von der Generalkonsulin Dr. Olivia Berkeley-Christmann sowie von Dr. Landry Charrier, Attaché für Hochschulkooperation der französischen Botschaft. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand der Ausbau der Beziehungen im Bereich IT-Sicherheit. Das HGI pflegt bereits Kontakte zu Einrichtungen des Nachbarlandes und forscht gemeinsam mit französischen Partnern zu unterschiedlichen Themengebieten der IT-Sicherheit.

Kompletter Artikel

Studienberatung abroad

30.11.2018 - Lara Kristin Zeitel

Studienberatung Unsere Studienberaterinnen Katharina Sendlinger und Biljana Cubaleska sind derzeit auf der Suche nach jungen ausländischen Studierenden - und wo ginge das besser als vor Ort, also direkt im Ausland. Zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen weiterer ingenieurwissenschaftlicher Fächer waren sie in dieser Woche erst in Prag und anschließend in Warschau auf den "Master and More"-Messen unterwegs, um unsere Studiengänge vorzustellen, Gespräche zu führen und potentielle Studieninteressierte zu treffen.

Ankündigungen

Spenden und Weihnachtsgrüße senden

13.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Spenden Seit einigen Jahren gibt es in der Vorweihnachtszeit eine kleine Spendenaktion im ID-Gebäude. Dieses Jahr starten wir dazu eine Postkarten-Gruß-Aktion, um damit den Verein "Hilfe für ausländische Studierende" in Bochum zu unterstützen. Und so funktioniert unsere Spendenaktion: Du spendest 2 Euro oder mehr, suchst dir dafür eine Postkarte aus, mit einem Motiv deiner Wahl und adressierst die Karte an deinen Lieblingskollegen/kollegin, Dozenten/Dozentin. Anschließend gibst du die Karte mit deinen Grüßen wieder bei uns ab und per Hauspost erreicht sie durch uns noch vor Weihnachten den Empfänger.

Eingeschränkte Dienste am Donnerstag

11.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Die zentrale Datenbank, mit der die Univerwaltung die Daten der Studierenden administriert, muss aktualisiert werden. Am Donnerstag, 13. Dezember 2018, führt IT-Services dazu ein Update durch. An diesem Tag stehen folgende Dienste von etwa 9 bis 16 Uhr nicht zur Verfügung: Ausdruck des NRW-Tickets, Übersicht der Leistungsnachweise, Studienbescheinigung, Kontoübersicht, Adressänderung, Ausstellen neuer Studierendenausweise, PrintIX, eCampus-PrintIX, Modul zu Modultypenzuordnung, Alumnidatenbank, SOS, POS sowie weitere Systeme die (un)mittelbar Daten aus der SOSPOS-Datenbank beziehen. Nach dem Update können alle Services wie gewohnt genutzt werden.

Das BSI stellt sich vor: IT-Sicherheit mitgestalten

10.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

BSI Das neue Jahr 2019 startet direkt mit einem Knaller-Event: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt sich vor. Direkt in der zweiten Januarwoche, nämlich am Dienstag, 08. Januar 2019, findet von 14.00 bis 16.00 Uhr eine Informationsveranstaltung des BSI im ID-Gebäude (Raum 04/471 + 04/459) der Fakultät statt. Unter dem Motto "Was wir wollen: deine digitale Seite", berichten Mitarbeiter des BSI wie ihr selbst die IT-Sicherheit in der nationalen Cyber-Sicherheitsbehörde mitgestalten könnt. Kommt vorbei und tauscht euch über mögliche Praktika, Abschlussarbeiten und euren ganz individuellen Berufseinstieg aus.

Macht mit beim "Future of my City"-Projekt

10.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Wie sieht die Zukunft der Städte aus? Diese Frage stellt die Universitätsallianz Ruhr im Projekt „Future of my city“ deutschen und amerikanischen Studierenden und lädt zum transatlantischen Austausch ein. Dabei liegt der Fokus auf deutscher Seite beim Ruhrgebiet und auf amerikanischer Seite bei der Industrieregion im Nordosten der USA, dem sogenannten Rust Belt. Studierende aus beiden Regionen können im Projekt gemeinsam ihre Zukunftsideen entwickeln und arbeiten dafür hauptsächlich über eine Online-Plattform zusammen. Außerdem unterstützen Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft die Teilnehmer und helfen ihnen, innovative Konzepte für die jeweilige Region auszuarbeiten. Wer sein Glück versuchen möchte, kann sich selbstständig unter http://thefutureofmycity.org/enrollment-and-contact/ registrieren und zusätzlich seine Teilnahme bei Prof. Aydin Sezgin bestätigen. Mehr Infos zum "Future of my city"-Projekt gibt es unter https://www.youtube.com/watch?v=m66lN4Za-bE und auf http://thefutureofmycity.org/about-the-project/. future

Kompletter Artikel

FSR-Räume geschlossen

05.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Am Donnerstag, 6.12.2018, werden die Wände des FSR-Raumes gestrichen. Daher wird der Raum den ganzen Tag über nicht nutzbar sein. Am darauffolgenden Tag (Freitag 7.12.2018) wird der Nebenraum gestrichen und ebenfalls unzugänglich sein.

Unternehmen können sich ab sofort für Jobmesse 2019 anmelden

27.11.2018 - Lara Kristin Zeitel

Vom Start-up bis zum Weltkonzern: Auf der gemeinsamen Jobmesse der Ruhr-Universität Bochum und des Jobportals Stellenwerk präsentieren sich am 14. und 15. Mai 2019 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. 2018 kooperierte die RUB das erste Mal mit dem Stellenwerk für eine Jobmesse. An zwei Tagen kamen etwa 9.000 Besucherinnen und Besucher ins Audimax. Mit über 100 Ausstellern zählte die Jobmesse zu den größten in NRW. Auch 2019 können sich Studierende und Absolventen direkt auf dem RUB-Campus über Stellenangebote und Berufsperspektiven informieren und praxisnahe Vorträge und Workshops besuchen. Wer sich für einen Messestand interessiert, kann sich über die Stellenwerk-Webseite als Aussteller anmelden: https://www.stellenwerk-jobmesse.de/bochum/fuer-unternehmen/. Mehr Informationen zur Jobmesse finden Sie unter https://www.stellenwerk-bochum.de/jobmesse-bochum. Die App zur Messe gibt's unter https://www.stellenwerk-jobmesse.de/bochum/messe-app/.

Macht mit bei der Studierendenbefragung

26.11.2018 - Lara Kristin Zeitel

Aktuell läuft die CHE Studierendenbefragung zum Ranking 2019, die im Mai 2019 veröffentlicht wird. In dieser Erhebungsrunde werden die Ingenieurwissenschaften, die Sprachwissenschaften sowie Psychologie und Erziehungswissenschaft untersucht. Der Fragebogen ist für alle Studierenden über die persönliche Einladung per RUB-E-Mail erreichbar und bleibt bis 31. Januar 2019 geöffnet. Insgesamt werden knapp 1.000 Fachbereiche mit rund 3.500 Studiengängen in diesem Jahr in das Ranking einbezogen. Damit bekommt jeder Student und jede Studentin die Möglichkeit, wichtige Aspekte des Studiums zu bewerten: die Organisation und Betreuung, die Ausstattung der Räume, die Bibliothek und IT-Infrastruktur. Der Fragebogen umfasst zudem Fragen zu arbeitsmarktbezogenen Angeboten oder zur Unterstützung bei der Organisation eines Auslandsstudiums. CHE Mitmachen lohnt sich also! Das Login-Infoportal findet ihr unter https://www.che-befragungen.de/infoportal/infoportal/index.php?js=1.

zum Archiv