CrossING 2017


Up to Date: Karriereberatung für angehende Ingenieurinnen!
Am 28. und 29.09.2017 fand bereits zum fünften Mal CrossING, die Karriereberatung für angehende Ingenieurinnen unserer ING-Fakultäten statt. Auch diesmal traf die Veranstaltung auf reges Interesse, rund 50 Studentinnen ließen sich von Profis zum Thema Berufseinstieg, Bewerbung, Networking und Karriere beraten.

Marcus Holzheimer, selbstständiger Berater im Bereich Karriere und Selbst-Marketing, bot am ersten Tag wichtige Denkanstöße zur richtigen Bewerbung, die kaum in klassischen Bewerbungsratgebern zu finden sind. Dabei ging es nicht um die klassische schriftliche Bewerbung: gesundes Selbstbewusstsein, genaue Vorstellungen zum Job und Eigeninitiative gehören zu den wichtigsten Kriterien auf dem Weg zum Traumjob. Auch zum Thema Networking gab es wichtige Informationen. Aufbau, Pflege und Nutzen eines professionellen Netzwerks mithilfe von sozialen Netzwerken wie XING oder LinkedIn, aber auch Verbänden wie dem VDI waren hierbei der Fokus.

Business-Knigge Express von Lolita Lassak gab wichtige Impulse zu Fragen und Problemen, denen Ingenieurinnen und besonders Berufseinsteigerinnen im beruflichen Alltag begegnen können. Von der richtigen Anrede der Kollegen über verdeckte Hierarchien, Kleidung, Körpersprache und selbstbewusstem Auftreten wurden zahlreiche zwischenmenschliche Bereiche individuell erörtert.

Informationen über Wege in die Promotion und die Wirtschaft machte den Studentinnen deutlich, welche beruflichen Wege sie einschlagen können, welche Möglichkeiten ihnen dabei geboten sind und welche Vorteile unterschiedliche Entscheidungen haben können.

Die Erstellung professioneller Bewerbungsfotos durch eine Fotografin war ein Programmpunkt, der auch in diesem Jahr wieder auf besonders großes Interesse stieß. Und der Bewerbungsmappen-Check in Anschluss an das offizielle Programm war ein erfolgreicher Teil der Veranstaltung und erlaubte den Studentinnen, die Perspektive auf ihre eigene Bewerbung zu wechseln.

An Tag Zwei informierten Unternehmensvertreterinnen die angehenden Ingenieurinnen über Entwicklungsmöglichkeiten ihrer jeweiligen Fachgebiete bzw. Arbeitgeber und berichteten von unterschiedlichen Karrierewegen. Die Vortragenden gaben kurzweilige Einblicke in verschiedene Phasen ihrer beruflichen Laufbahnen vom ersten Job über die erste Beförderung, Rückschritte bis hin zu Auszeiten oder beruflichen Neuorientierungen. Die Zuhörerinnen stellten zu den vorgestellten Fachgebieten oder Jobprofilen jede Menge Fragen. Wichtig waren dabei auch Work-Life-Balance, Vereinbarung von Job und Familie oder reale Karrieremöglichkeiten in männerdominierten Bereichen. Die Rednerinnen berichteten offen von ihren eigenen Erfahrungen mit Elternzeit, Teilzeitarbeit und anderen Herausforderungen, endeten dabei aber stets mit dem spürbar ermutigenden Fazit, dass es letztendlich immer irgendwie klappt – wenn auch nicht immer wie geplant.

Die Kombination aus fachlichen Informationen, Karriereperspektiven und lebensnahen Erfahrungsberichten konnte beim gemeinsamen Essen der Studentinnen und Referentinnen in freundlicher Atmosphäre noch vertieft werden, auch persönliche Fragen fanden dort Raum – ein Angebot, das gerne wahrgenommen wurde. Beim abschließenden Speed-Dating konnten die neugewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen schließlich umgesetzt – und damit neue Kontakte, Praktika oder gleich ein Stellenangebot mit nach Hause genommen werden.