Bochum als Zentrum für IT-Sicherheit

04.12.2019 - Lara Kristin Zeitel

IT Das ehemalige Werksgelände von Opel in Bochum soll zu einem Zentrum der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Internetsicherheit werden. Unter anderem wird dort das neue Max-Planck-Institut für Cybersicherheit und Schutz der Privatsphäre angesiedelt. „Bochum ist in Deutschland der erste Standort, wenn es um Cybersicherheit geht", sagte der Gründungsdirektor des Instituts, Prof. Christof Paar, bei der Vorstellung der Pläne. Und schwärmte laut WAZ regelrecht von Bochum:,,Hier hat sich Spitzenforschung etabliert. Bochum ist der Standort in Deutschland, der die meisten Start-up-Untemehmen in der Cybersicherheit hervorbringt." So ist das Horst-Görtz-Instituts (HGI) der Ruhr-Uni Bochum die wichtigste universitäre Forschungseinrichtung für Cybersicherheit in Deutschland, schrieb auch die Rheinische Post. 1.000 Studierende lernen hier, damit ist das HGI die größte europäische Talentschmiede im Bereich IT-Sicherheit. (Foto: Pixabay)