Praxistage 2018 - ein Rückblick

06.12.2018 - Lara Kristin Zeitel

Praxistage Ein Schritt, noch ein Schritt und … bums. Dass es gar nicht so leicht ist, Robotern das Laufen beizubringen, wurde bei den Praxistagen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Ende November 2016 erlebbar. 269 Erstsemester der Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik sowie IT-Sicherheit/Informationstechnik programmierten an drei Tagen in Kleingruppen insgesamt 120 Roboter. Am vierten Praxistag ließen sie sie dann in zwei Disziplinen gegeneinander antreten.

Lisa Heitkamp und Victoria Kunde studieren im ersten Semester IT-Sicherheit/Informationstechnik und bildeten gemeinsam eine Kleingruppe. „Die Programmierung haben wir uns selber beigebracht. Das war gar nicht so schwer“, sagt Heitkamp.

Während der Praxistage lernen alle Studienanfänger der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik in ihrem ersten Semester, wie man gemeinsam an einer vorgegebenen Aufgabe arbeitet: die Programmierung humanoider Roboter. In der Veranstaltung entdecken die Studierenden die Vielfalt der technischen Möglichkeiten und verwirklichen ihre eigenen Ideen. Neben den Programmierkenntnissen werden konzeptionelles Arbeitsvermögen, Kreativität und Teamfähigkeit geschult. Die Praxistage werden organisiert von einem Team um Prof. Dr. Nils Pohl und Dr. Pierre Mayr.

Weil ein Roboter mit durch Pappe vergrößerten Füßen als einziger die Rampe komplett überqueren konnte und auch die zweite Aufgabe erfolgreich absolvierte, ging der Gesamtsieg an seine 19-köpfige Programmierergruppe. (Foto: RUB/Marquard)