Studierenden-Wettbewerb "Welt der Zukunft"

15.07.2009 - Meike Klinck

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Tageszeitung DIE WELT loben einen Wettbewerb zum Thema "Interaktion von Mensch und Maschine" aus.

Wie entwickelt sich das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine? Gibt es eine Annäherung? Können Maschinen leben? Die Zukunft stellt Fragen. Können Sie sie beantworten? Dann nehmen Sie am Wettbewerb teil und schicken uns Ihre Gedanken in Form eines Essays.

Teilnahmeberechtigt beim Wettbewerb "Welt der Zukunft" sind Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen und Hochschulformen, die an ihrer Bachelor-, Master-, Diplom- oder Doktorarbeit schreiben oder Postdoc sind. Es geht darum, sich visionär mit dem Thema "Interaktion von Mensch und Maschine" auseinanderzusetzen. Wo werden wir in 20 Jahren stehen? Der Essay muss in deutscher Sprache verfasst sein und sollte 6.000 bis 10.000 Zeichen haben. Der Text sollte klar und allgemeinverständlich formuliert sein und sich für einen Abdruck in der Tageszeitung DIE WELT eignen. Die Betrachtung darf technisch, naturwissenschaftlich oder geisteswissenschaftlich sein. Auch ethische, philosophische oder juristische Aspekte sind willkommen.

Schicken Sie Ihren Essay (mit einer Überschrift) als Word-Dokument bis zum 31. August 2009 an die E-Mail-Adresse weltderzukunft@welt.de

In einem getrennten Dokument übermitteln Sie uns bitte Name, Adresse, Geburtsdatum, Hochschuleinrichtung, Fachrichtung, Status.

Wenn Sie den Postweg bevorzugen, senden Sie Ihr Werk bitte an DIE WELT Objektmanagement Axel-Springer-Straße 65 10888 Berlin

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter http://www.welt.de/weltderzukunft