Eickhoff-Preis 2016

01.07.2016 - Meike Klinck

eickhoffpreis2016 Wandert die Software von lokalen IT-Systemen in die Cloud, ergeben sich für Angreifer viele Möglichkeiten. Wie sich Software beim Cloud Computing absichern lässt, untersuchte Felix Schuster in seiner Dissertation. Für seine Doktorarbeit zum Thema „Securing Application Software in Modern Adversarial Settings“ am Lehrstuhl für Systemsicherheit von Prof. Thorsten Holz erhielt er heute den Eickhoff-Preis 2016.

Foto: Die Preisträger Dr. Felix Schuster (3.v.l.) und Dr. Andreas Jäger (4.v.l.) mit Prof. Dr. Thorsten Holz (links), Eickhoff-Geschäftsführer Dr. Paul Rheinländer (2.v.l.), Bürgermeisterin Erika Stahl (r.), Prof. Dr. Peter Awakowicz, Forschungsprorektor Prof. Dr. Andreas Ostendorf, Prof. Dr. Roland Span und Kanzlerin Dr. Christina Reinhardt (hinten v.l.). © RUB, Kramer

RUB-Presseinformation lesen

Tags: eickhoff