Verleihung 3. IT-Sicherheitspreis

26.11.2010 - Meike Klinck

gruppe1 Viele Milliarden Operationen und exakt 52 Sekunden brauchte RIVYERA, eine Spezialhardware zum Brechen von Kryptosystemen, gestern Abend im Bochumer Zentrum für IT-Sicherheit, um die Namen der Preisträger zu entschlüsseln: Prof. Dr.-Ing. Christof Paar, Prof. Gregor Leander und Axel Poschmann erhielten für „PRESENT - Kostenoptimierte Sicherheit für pervasive Rechnerwelten“ den mit 100.000 Euro dotierten ersten Preis. weiterlesen RUB-Presseinformation lesen

PRESENT ist die kleinste bekannte Chiffre für kosten- oder energiebeschränkte Anwendungen wie RFID-Etiketten oder Konsumerelektronikgeräte. Das Design der Chiffre zeichnet sich durch extreme Hardware-Effizienz aus und ist, nicht zuletzt wegen seiner größtmöglichen Einfachheit, nur drei Jahre nach seiner Veröffentlichung zur meist beachteten modernen Chiffre geworden. PRESENT wird momentan von der ISO standardisiert. Die 10-köpfige Jury sieht beste Voraussetzungen für eine große kommerzielle Verbreitung in den nächsten Jahren.

Der mit 60.000 Euro dotierte zweite Preis ging an Lucas Davi, Prof. Dr.-Ing. Ahmad-Reza Sadeghi und Marcel Winandy vom Lehrstuhl für Systemsicherheit der RUB für „ROPdefender: Ein Tool zur Prävention von Return-Oriented Programming Angriffen“. Mit "Secure Overlay for IPsec Discovery (SOLID)” erhielten den dritten Preis Michael Rossberg und Prof. Dr.-Ing. Günter Schäfer von der TU Ilmenau. Die Auszeichnung ist eine der höchst dotierten privat gestifteten Wissenschaftspreise bundesweit.

gruppe2

Die Preisträger des 3. IT-Sicherheitspreises (v.l.n.r.): Prof. Dr. -Ing. Günter Schäfer, Michael Rossberg, Marcel Winandy, Prof. Dr.-Ing. Ahmad-Reza Sadeghi, Dr.-Ing. E.h. Horst Görtz, Lucas Davi, Prof. Gregor Leander und Prof. Dr.-Ing. Christof Paar

Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Michael Hange, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, übernommen. Stifter und Initiator ist Dr.-Ing. E.h. Horst Görtz. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM), die Gesellschaft für Informatik, das Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit (HGI) und die Ruhr-Universität Bochum unterstützen den IT-Sicherheitspreis.

Tags: Christof Paar, hgi, Horst Görtz