Landminen aufspüren

22.03.2016 - Meike Klinck

medici Neuartige Bodenradargeräte entwickeln Ingenieure der Lehrstühle für Elektronische Schaltungstechnik und Hochfrequenzsysteme gemeinsam mit Forschern der TU Ilmenau und kolumbianischen Wissenschaftlern. Sie sollen schon bald verschiedenste Minentypen in unwegsamem Gelände zuverlässig detektieren. Das Wissenschaftsmagazin RUBIN berichtet jetzt ausführlich über ihre Arbeit, eine Bilderserie veranschaulicht die Arbeit im Medici-Projekt vor Ort.


foto1 foto2 foto3
Blick vom Dach der Universidad de los Andes in Bogotá auf den Monserrate. An der renommierten Hochschule studieren etwa 17000 Studierende. Jan Barowski vom Lehrstuhl für Hochfrequenzsysteme der RUB und Projektpartner Jürgen Sachs von der TU Ilmenau im Oktober 2015 in Kolumbien. Die beiden RUB-Forscher mit kolumbianischen Elektrotechnik-Studierenden in einer Antennenmesskammer der Universidad de los Andes.
foto4 foto5 foto6
Christoph Baer (Lehrstuhl für Elektronische Schaltungstechnik) erklärt, wie die Antennen funktionieren. Die Studierenden lernen , wie sie Messungen durchführen können. In der kolumbianischen Militärbasis Tolemaida werden sowohl Soldaten als auch zivile Helfer unterrichtet, wie herkömmliche Minensuchgeräte funktionieren. Ein Schaukasten zeigt den Besuchern Minen im Querschnitt: Unter der Oberfläche verborgen sind Sprengstoff und Sprengkapsel, der kleine Auslöser schaut aus dem Boden hervor.
foto7 foto8 foto9
Die Auslöser sind im dichten Laub des Urwalds nahezu unsichtbar verborgen. Verwendung finden hier sowohl Einwegspritzen, Schwämme oder mechanische Federn. Eine Stolperdraht-Mine verwendet feine Angelschnüre und Kupferdraht als Auslöser. Bei Berührung schließt sich der Stromkreis und die Mine wird in unmittelbarer Nähe gezündet. Die Projektgruppe mit einem speziellen Turntable (links): Das Radar misst auf diesem Weg die charakteristischen Reflektionen von Minen aus verschiedenen Richtungen.
Weitere Informationen
Dr.-Ing. Christoph Baer
Lehrstuhl für Elektronische Schaltungstechnik

Tags: Elektronische Schaltungstechnik, Hochfrequenzsysteme, Kolumbien, Minen, radar