Rosige Berufsaussichten

14.05.2010 - Meike Klinck

Absolventen des Studiengangs Elektrotechnik und Informationstechnik können trotz Wirtschaftskrise optimistisch in die Zukunft blicken. Denn ihr Know-how ist auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Das belegt eine aktuelle Studie des VDE.

weiterlesen

In der VDE-Studie „Young Professionals Elektro- und Informationstechnik“ bewerten 75 Prozent der Befragten ihre persönlichen Karriereoptionen als gut bis sehr gut. Und 70 Prozent sind überzeugt davon, eine deutlich bessere Perspektive zu haben als beispielsweise Juristen oder Betriebswirte.

Begehrte Bewerberinnen und Bewerber

Denn der Berufseinstieg von Elektroingenieuren gestaltet sich vergleichsweise leicht: Vier von fünf Hochschulabsolventen schreiben weniger als zehn Bewerbungen, bis sie ihren ersten Arbeitsvertrag in den Händen halten. Bei Vertragsabschluss können sie sich den Arbeitgeber aussuchen, über 80 Prozent haben eine Job-Zusage von mehreren Unternehmen.

Ein wichtiges Potenzial erschließt sich allmählich: Bislang ist nur jede zehnte Stelle in der Elektro- und IT-Branche durch eine entsprechend qualifizierte Frau besetzt. Bei den unter 30-Jährigen ist ihr Anteil aber mittlerweile doppelt so hoch wie bei den älteren Ingenieurinnen, die Hälfte aller Frauen steht in Führungsverantwortung.

Grundlagenwissen und Soft Skills

Ihren Beruf beschreiben drei Viertel der Berufseinsteiger als abwechslungsreich, kreativ und reich an Entwicklungsmöglichkeiten. Im Berufsleben machen rund 90 Prozent die Erfahrung, dass ein breites theoretisches Grundlagenwissen „sehr wichtig“ beziehungsweise „ziemlich wichtig“ ist.

Andere Kompetenzen sind aber für 95 Prozent der Befragten mindestens ebenso entscheidend für den beruflichen Erfolg. Dazu zählen anwendungsbezogenes Wissen, Methoden- und Systemkompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Führungsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie das Beherrschen von Arbeitstechniken.

Befragung von Young Professionals

Die Ergebnisse der VDE-Studie „Young Professionals Elektro- und Informationstechnik“ basieren auf einer Befragung von 718 jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren im Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V., kurz VDE. Dabei wurden je zur Hälfte Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen befragt, davon etwa ein Zehntel Frauen.

VDE-Studie „Young Professionals Elektro- und Informationstechnik“ unter

prognoseabsolventen anfangabsolventen

arbeitslosenquote offenestellen

Tags: Berufsaussichten, elektrotechnik, vde