RUBIN: Gläserne Schutzschichten

13.01.2015 - Meike Klinck

awakowicz Die Barriereschicht aus Siliziumdioxid misst nur 50 Nanometer und könnte den schalen Geschmack der Limo aus PET-Flaschen endgültig vertreiben. Denn sie verhindert unerwünschten Luftaustausch und macht Kunststoffverpackungen bis zu hundertmal dichter als zuvor. Wie genau Prof. Peter Awakowicz und sein Team vom Lehrstuhl für Allgemeine Elektrotechnik und Plasmatechnik Oberflächen mit hocheffektiven gläsernen Schutzschichten überziehen, beschreibt RUBIN, das Wissenschaftsmagazin der RUB.

Weitere Informationen
Prof. Dr.-Ing. Peter Awakowicz,
Allgemeine Elektrotechnik und Plasmatechnik,
Tel. 0234/32-22487, awakowicz@aept.rub.de

Foto: Prof. Peter Awakowicz (rechts) mit seinem Mitarbeiter Felix Mitschker. © RUBIN, Foto: Gorczany

Tags: plasma, Pter Awakowicz, RUBIN