ERASMUS – PROGRAMM

Im Rahmen des Europäischen Austauschprogramms Erasmus sind jedes Jahr für Studierende unserer Fakultät Austauschplätze in ganz Europa zu vergeben. An jeweils einer von insgesamt über 35 Partneruniversitäten haben unsere Studierenden die Möglichkeit neue Universitäten, Kulturen und Städte kennenzulernen.

Informationen über unsere Partneruniversitäten sowie über andere Austauschprogramme bieten wir auf unseren Webseiten und in unseren Informationsveranstaltungen "Auslandsstudium und Austauschprogramme der Fakultät", die jedes Semester angeboten werden. Neben der offiziellen Informationen der Studienberatung und des International Office, geben auch Studierende, die im letzten Jahr ein Auslandssemester absolviert haben, Ihre Erfahrung weiter.

Die nächste Informationsveranstaltungen findet am Mittwoch, den 17. Juni 2020, von 14 bis 16 Uhr statt. Alle interessierten Studierenden sind herzlich eingeladen!

Ansprechpartner und Erasmus-Fachkoordinatoren

Katharina Sendlinger und Sven Zimmermann
Tel: +49234 32-25932 und -29474
international@ei.rub.de

Globus

(Foto: Pixabay)

BEWERBUNG


Studierende, die am Austauschprogramm teilnehmen und im Ausland studieren möchten, werden gebeten, sich beim Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität per Mail über international@ei.rub.de zu bewerben. Ihre Bewerbung soll in einer pdf-Datei zusammengefasst sein und ein Motivationsschreiben (inkl. kurzer Beschreibung der Studiensituation und Studienplanung), einen Lebenslauf und eine aktuelle Notenübersicht enthalten. Bitte geben Sie in der Bewerbung Ihre Wunsch-Universität und mindestens zwei Alternativen an.

Fristen

Wir bieten mehrere Bewerbungsfristen an:

  • 1. Frist: bis zum 13.01.2020     (Hier stehen alle Plätze für das WS 2020/21 und SS 2021 zur Verfügung)
  • 2. Frist: bis zum 02.02.2020     (Für die Restplätze im WS 2020/21 und im SS 2021)
  • 3. Frist: bis zum 16.02.2020     (Für die Restplätze im WS 2020/21 und im SS 2021)
  • 4. Frist: bis zum 01.06.2020     (Für die Restplätze im SS 2021)
Das ganze Spektrum an Gastuniversitäten steht den Bewerbern nur beim 1. Termin zur Verfügung. Das Angebot an Gastuniversitäten zu den Folgeterminen ist um die Universitäten reduziert, die in der vorausgegangenen Bewerbungsphase vergeben wurden.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN


Studierende, die einen Auslandsaufenthalt planen, sollten sich mindestens ein Jahr im Voraus informieren und die obenstehenden Fristen beachten. Damit die Planung und der anschließende Aufenthalt reibungslos verlaufen, sollte man außerdem einige Punkte beachten.

Ab wann ist ein Auslandsaufenthalt im Studium sinnvoll?
Möglichst nach dem 4. Semester (Bachelor) oder im Masterstudium. Bei der Bewerbung sollten mindestens 60 Leistungspunkte aus dem Bachelor-Studium schon bestanden sein.

Werden die Studien- und Prüfungsleistungen für den Studienabschluss in Bochum anerkannt?
Schon vor der Bewerbung ist es zu empfehlen sich über das Lehrangebot der Partner-Universitäten zu informieren. Vor Ausreise sollten unbedingt mögliche Anerkennung unbedingt abgesprochen werden, dann steht einer problemlosen Integration in den hiesigen Studiengang normalerweise nichts entgegen.

Semesterzeiten der Partner-Universität
Die Semesterzeiten an unseren Partner-Universitäten unterscheiden sich oftmals von denen an der RUB. Dies sollte bei der Planung des Aufenthaltes berücksichtigt werden. Die Semesterzeiten findet man auf den Webseiten der jeweiligen Universität (Stichwort „academic calendar“).

Stipendium – was wird bezahlt?
Für Erasmus-Auslandsaufenthalte kann man ein sogenanntes Mobilitätsstipendium beantragen. Die Höhe des monatlichen Unterhaltszuschuss richtet sich nach Ländergruppen (Stand März 2020):

  • Ländergruppe 1:     450 Euro (Finnland, Großbritannien, Norwegen)
  • Ländergruppe 2:     390 Euro (Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Spanien)
  • Ländergruppe 3:     330 Euro (Griechenland, Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechien, Türkei, Ungarn)
Studiengebühren fallen im Erasmus-Programm (noch) nicht an.

PARTNER-UNIVERSITÄTEN


Belgien: Leuven, Louvain, Mons

Finnland: Helsinki

Frankreich: Belfort, Lille, Lyon, Saint Etienne, Toulouse, Rennes

Griechenland: Thessaloniki

Großbritannien: Birmingham

Italien: Florenz, Mailand, Cagliari

Niederlande: Eindhoven

Nordmazedonien: Skopje

Norwegen: Gjøvik

Österreich: Graz

Polen: Gleiwitz, Krakau, Opole

Rumänien: Alba Iulia, Suceava

Slowakei: Bratislava, Zilina

Spanien: Barcelona, Bilbao, Lleida, Madrid, Oviedo, Sevilla

Tschechien: Prag

Türkei: Istanbul (TU), Istanbul (Yildiz)

Ungarn: Budapest