course: Discrete Mathematics

number:
150308
teaching methods:
lecture with tutorials
media:
overhead transparencies, black board and chalk
responsible person:
Priv.-Doz. Dr. Björn Schuster
lecturer:
Priv.-Doz. Dr. Björn Schuster (Mathematik)
language:
german
HWS:
6
CP:
8
offered in:
winter term

dates in winter term

  • start: Tuesday the 08.10.2019
  • lecture Tuesdays: from 16:00 to 18.00 o'clock in HIB
  • lecture Wednesdays: from 12:00 to 14.00 o'clock in HIB
  • tutorial (alternativ) Wednesdays: from 10:00 to 12.00 o'clock in NB 02/99
  • tutorial (alternativ) Wednesdays: from 10:00 to 12.00 o'clock in ND 2/99
  • tutorial (alternativ) Wednesdays: from 10:00 to 12.00 o'clock in ND 6/99
  • tutorial (alternativ) Thursdays: from 08:00 to 10.00 o'clock in NB 02/99
  • tutorial (alternativ) Thursdays: from 08:00 to 10.00 o'clock in NB 6/99

Exam

All statements pertaining to examination modalities (for the summer/winter term of 2020) are given with reservations. Changes due to new requirements from the university will be announced as soon as possible.
Form of exam:written
Registration for exam:FlexNow
Date:05.08.2020
Begin:10:30
Duration:180min
Room : HMA 10

goals

Die Studierenden beherrschen den professionellen Umgang mit abstrakten, diskreten Strukturen. Dazu gehört die Fähigkeit, konkrete Problemstellungen mit solchen Strukturen zu modellieren und scharfsinnige Schlussfolgerungen aus gegebenen Informationen zu ziehen (Anwendung kombinatorischer Schlussweisen). Dazu gehört weiterhin ein Verständnis für grundlegende algorithmische Techniken, und die Analyse von Algorithmen. In den einzelnen Abschnitten der Vorlesung wurden die jeweils grundlegenden Konzepte (in Kombinatorik, Graphtheorie, elementarer Zahlentheorie und elementarer Wahrscheinlichkleitstheorie) erworben. Die intellektuelle Fähigkeit, die logischen Zusammenhänge zwischen den Konzepten zu überblicken, und 'versteckte' Anwendungsmöglichkeiten zu erkennen, wurde geschult.

content

Die Diskrete Mathematik beschäftigt sich mit endlichen Strukturen. Die Vorlesung gliedert sich in 5 Abschnitte. Abschnitt 1 ist der Kombinatorik gewidmet. Insbesondere werden grundlegende Techniken vermittelt, um sogenannte Zählprobleme zu lösen. In Abschnitt 2 beschäftigen wir uns mit der Graphentheorie. Graphen werden zur Modellierung von Anwendungsproblemen benutzt. Wir behandeln Techniken zur Graphenexploration und weitere ausgesuchte Graphenprobleme. Abschnitt 3 vermittelt Grundkenntnisse in elementarer Zahlentheorie und endet mit einem Ausblick auf kryptographische Anwendungen. Grundlegende Designtechniken für effiziente Algorithmen bilden das zentrale Thema von Abschnitt 4. Daneben geht es auch um das Aufstellen und Lösen von Rekursionsgleichungen. Abschnitt 5 behandelt grundlegende algebraische Strukturen mit Anwendungen auf symmetrische Zählprobleme und fehlerkorrigierende Codes.

requirements

keine

recommended knowledge

Elementare Grundkenntnisse in Analysis und linearer Algebra