Veranstaltung: Master-Seminar Embedded Security

Nummer:
143021
Lehrform:
Seminar
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation
Verantwortlicher:
Priv.-Doz. Dr. Amir Moradi
Dozenten:
Priv.-Doz. Dr. Amir Moradi (ETIT), M. Sc. Anita Aghaie (ETIT)
Sprache:
Englisch
SWS:
3
LP:
3
Angeboten im:
Wintersemester und Sommersemester

Termine im Wintersemester

  • Vorbesprechung: Dienstag den 09.10.2018 ab 14:00 im ID 03/445

Termine im Sommersemester

  • Vorbesprechung: Mittwoch den 03.04.2019 ab 14:00 im ID 03/419

Prüfung

Prüfungsform:Seminarbeitrag
Prüfungsanmeldung:Direkt bei der Dozentin bzw. dem Dozenten
studienbegleitend

Ziele

Die Teilnehmer bescherrschen den akademischen Umgang mit technischer und wissenschaftlicher Literatur. Sie kennen Stand der Forschung.

Inhalt

Fortgeschrittene Themen der IT-Sicherheit werden von den Studierenden eigenständig erarbeitet. Das Spektrum möglicher Themen reicht von der Sicherheitsanalyse eingebetteter Systeme, über kryptografische Algorithmen für leistungsbeschränkte Geräte bis hin zu verschiedenen Aspekten der mobilen Sicherheit. Im Gegensatz zu dem Seminar im Bachelorstudiengang werden hier in der Regel Themen mit Bezug zu der aktuellen Forschung aufgegriffen.

Voraussetzungen

keine

Sonstiges

Wie auch im letzten Semester werden die Seminarthemen des Lehrstuhls über die Webseite der zentralen Seminarvergabe vergeben. Dort befinden sich ebenfalls weitere Informationen zur Bedienung und zum Auswahlverfahren. Seminar Winter18/19

Der Anmeldezeitraum liegt in der Regel am Ende des vorangehenden Semesters. Der genaue Zeitraum wird über die RUB-Mailingliste its-announce bekannt gegeben.

Wichtig: Die Nutzung der zentralen Seminarvergabe ist Voraussetzung für die Vergabe eines Themas sowie für die erfolgreiche Teilnahme am Seminar.

Hinweis: Die Seminararbeit und der zugehörige Fachvortrag sind auf Englisch zu erstellen bzw. zu halten. Die Teilnehmer lernen die Fähigkeiten zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit (z.B. Bachelor- oder Masterarbeit). Aktuelle Fachliteratur sowie Abschlussarbeiten bei EMSEC sind üblicherweise auf Englisch verfasst bzw. zu verfassen. Im begründeten Ausnahmefall ist eine Bearbeitung auf Deutsch möglich.