course: Fundamentals of Electrical Engineering II

number:
148008
teaching methods:
lecture with tutorials
media:
blackboard platform, overhead transparencies, black board and chalk
responsible person:
Prof. Dr.-Ing. Peter Awakowicz
Lecturers:
Prof. Dr.-Ing. Peter Awakowicz (ETIT), Dipl.-Ing. Andre Bergner (ETIT), Dipl.-Math. Björn Offerhaus (ETIT), Dr.-Ing. Gerhard Roll (ETIT), Dipl.-Ing. Cornelia Ruhrmann (ETIT), Dipl.-Ing. Tim Styrnoll (ETIT)
language:
german
HWS:
3
CP:
4
offered in:

Exam

All statements pertaining to examination modalities (for the summer/winter term of 2020) are given with reservations. Changes due to new requirements from the university will be announced as soon as possible.

Termin wird vom Dozenten bekannt gegeben

Form of exam:written
Registration for exam:FlexNow
Duration:90min

goals

Die Studierenden haben ein grundlegendes Verständnis der Maxwellsche Theorie in Integralform, sowie einiger einfacher Anwendungen dieser Theorie. Sie sind in der Lage, einfache Aufgabenstellungen dazu rechnerische zu bearbeiten. Die Maxwellsche Theorie beschreibt alle makroskopischen, elektromagnetischen Erscheinungen. Ihre Kenntnis wird in zahlreichen Lehrveranstaltungen im weiteren Studienverlauf vorausgesetzt.

content

Inhalt der Vorlesung ist die Maxwellsche Theorie in Integralform, wobei der Schwerpunkt in dieser Vorlesung auf dem magnetischen Feld und Induktionsvorgängen liegt. Die Vorlesung besitzt die folgende Gliederung:

  • Das magnetische Feld (Fortsetzung aus der Vorlesung 'Grundlagen der Elektrotechnik I'): Die magnetischen Eigenschaften der Materie; magnetische Kreise; Anwendungen der magnetischen Kraftwirkung
  • Die elektromagnetische Induktion: Bewegungsinduktion; Transformationsinduktion; Induktionsgesetz; Selbst- und Gegeninduktion; Berechnung von Induktivitäten; Energie im magnetischen Feld; Wirbelströme und Stromverdrängung
  • Der Transformator: Der ideale Transformator; Ersatzschaltungen für den realen Transformnator; Einsatzbereiche von Transformatoren

requirements

keine

recommended knowledge

Die Vorlesung baut auf dem Stoff der Vorlesung "Grundlagen der Elektrotechnik I" auf.

materials

presentation slides:

literature

  1. Pregla, Reinhold "Grundlagen der Elektrotechnik", Hüthig, 2009
  2. Albach, Manfred "Grundlagen der Elektrotechnik 1. Erfahrungssätze, Bauelemente, Gleichstromschaltungen", Pearson Studium, 2004

miscellaneous

Bonuspunkte für eine aktive Teilnahme an den Übungen - Mini-Klausuren:

Durch eine aktive Teilnahme an den Übungen können Bonuspunkte für die unmittelbar auf die Lehrveranstaltung folgende Klausur erworben werden. Insgesamt sind ca. 5 - 10 % der in der Klausur geforderten Leistung erreichbar. Der Nachweis der aktiven Teilanahme erfolgt durch eigenständiges Lösen von kurzen Aufgaben während der Übungen (Mini-Klausuren), welche eingesammelt, korrigiert und bewertet werden. An vorauss. 2 Übungsterminen werden solche Mini-Klausuren gestellt. Die Summe der dabei erbrachten Leistungen wird in Bonuspunkte umgerechnet.


Erlaubte Hilfsmittel bei den Klausuren und bei den Mini-Klausuren:

Schreib- und Zeichengeräte, ein nicht programmierter Taschenrechner sowie eine private handschriftliche Formelsammlung, bestehend aus zwei beidseitig beschriebenen A4-Blättern (keine Kopien!) - weitere Hilfsmittel sind nicht zugelassen!