course: Vehicle Dynamics

number:
138490
teaching methods:
lecture with tutorials
responsible person:
Prof. Dr.-Ing. Peter Tenberge
lecturer:
Prof. Dr.-Ing. Peter Tenberge (Maschinenbau)
language:
german
HWS:
4
CP:
5
offered in:
summer term

dates in summer term

  • lecture: siehe "Sonstiges"

Exam

All statements pertaining to examination modalities (for the summer/winter term of 2020) are given with reservations. Changes due to new requirements from the university will be announced as soon as possible.
Form of exam:written
Registration for exam:FlexNow
Date:24.08.2020
Duration:120min

goals

Die Studierenden haben die Fähigkeit, theoretische Analysen der Längs-, Vertikal- und Querdynamik von Fahrzeugen auf Basis eines erweiterten Methodenwissens vorzunehmen und unterschiedliche Antriebs- und Fahrwerkskonzepte kritisch vergleichend zu betrachten. Die Studierenden verfügen über erweiterte Kenntnisse, das Fahrverhalten von Fahrzeugen bezüglich der Längsdynamik zu analysieren. Die Studierenden kennen Simulationswerkzeuge der Fahrzeugdynamik und sind in der Lage, diese für praxisnahe Fragestellungen zu verwenden und zu modifizieren.

content

Die Vorlesung behandelt die Längs-, Vertikal und Querdynamik von Fahrzeugen in Abhängigkeit von unterschiedlichen Einflussparametern und Fahrzeugmodellen. Im Rahmen der Längsdynamik behandelt die Vorlesung die nötigen Grundlagen, um das Beschleunigungsvermögen sowie den Kraftstoffverbauch eines Fahrzeugs zu bestimmen. Dabei kommen praxisnahe Beispiele und Simulationen zur Anwendung. Im Bereich der Vertikaldynamik geht sie zunächst auf verschiedene Federungs- und Dämpfungskonzepte ein. Nach theoretischen Betrachtungen dynamischer Eigenschaften vertiefen Anwendungsbeispiele aus der Praxis das Verständnis des Federungssystems und seiner Komponenten. Im Rahmen der Querdynamik erläutert die Vorlesung wichtige Zusammenhänge zur Charakterisierung eines Fahrzustandes. Dies beinhaltet sowohl kinematische Größen als auch am Fahrzeug angreifende Kräfte und Momente. Auch hier sorgen viele Beispiele für das Verständnis der Zusammenhänge. Auf Basis einer dynamischen Fahrwerksanalyse betrachtet die Vorlesung beispielsweise die Radlastverteilung bei Beschleunigung und bei Kurvenfahrten. Ebenso folgt eine Abschätzung der Fahrwerkseigenschaften im Kontext der Fahrstabilität und des Fahrzeugkomforts.

requirements

keine

recommended knowledge

Energietechnik, Automatisierungstechnik

miscellaneous

Die Veranstaltung findet nicht wöchentlich statt. Die genauen Veranstaltungstermine sind der Lehrstuhlwebseite zu entnehmen.

SOMMERSEMESTER 2020

Sie finden zu allen Veranstaltungen einen aktuellen Moodle-Kurs mit den aktuellen Informationen. Finden Sie im Kurskatalog unseren Lehrstuhl. Die Kurse fragen nach einem Kennwort. Sie finden das Kennwort in der Kursbeschreibung, wenn Sie die Informationen zum Kurs abfragen.

Weitere Informationen: http://www.ifa.rub.de/lehre/vorlesungen/index.html.de