Veranstaltung: Boolesche Funktionen mit Anwendungen in der Kryptographie

Nummer:
150357
Lehrform:
Vorlesung
Verantwortlicher:
Prof. Dr. Gregor Leander
Dozent:
Prof. Dr. Gregor Leander (Mathematik)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:
Sommersemester

Termine im Sommersemester

  • Vorlesung Dienstags: ab 10:15 bis 12.00 Uhr im NB 3/99
  • Übung Dienstags: ab 12:00 bis 14.00 Uhr im IA 1/177
  • Übung Mittwochs: ab 08:00 bis 10.00 Uhr im IA 1/181

Prüfungen

Prüfungsform:schriftlich
Prüfungsanmeldung:FlexNow
Datum:04.03.2019
Beginn:15:30
Dauer:120min
Raum: ID 04/401
Prüfungsform:schriftlich
Prüfungsanmeldung:FlexNow
Datum:12.08.2019
Beginn:11:30
Dauer:120min
Raum: HID

Ziele

Die Studierenden lernen die theoretischen Hintergründe von Booleschen Funktionen kennen.

Inhalt

In dieser Vorlesung beschäftigen wir uns mit der Theorie von Booleschen Funktionen. Der Fokus liegt hierbei auf den kryptographisch relevanten Kriterien für Boolesche Funktionen wie Nicht-Linearität und differentielle Uniformität.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Grundlegende Kenntnisse über endliche Körper

Sonstiges

Wir orientieren uns in der Vorlesung an den beiden Kapiteln von Claude Carlet über Boolesche Funktionen. Diese kann man online finden unter: