course: Master Seminar Digital Signatures

number:
143245
teaching methods:
seminar
media:
computer based presentation
responsible person:
Prof. Dr. Jörg Schwenk
lecturer:
M. Sc. Sebastian Lauer (ETIT)
language:
german
HWS:
3
CP:
3
offered in:
winter term

dates

Please look up the dates in the central course catalog.

Exam

Form of exam:seminar
Registration for exam:Directly with the lecturer
continual assessment

goals

Die Teilnehmer können mit technischer und wissenschaftlicher Literatur für Forschung und Entwicklung umgehen und die Ergebnisse wissenschaftlich präsentieren.

content

Im Rah­men die­ses Seminars wird ein so­li­des Grund­ver­ständ­nis für die Kon­struk­ti­on von si­che­ren di­gi­ta­len Si­gna­tur­ver­fah­ren ver­mit­telt. Folgende Themen werden behandelt und vertieft:

  • Ein­mal­si­gna­tur­ver­fah­ren
  • Cha­mä­le­on-Hash­funk­tio­nen
  • RSA-ba­sier­te Si­gna­tur­ver­fah­ren
  • Pai­ring-ba­sier­te Si­gna­tur­ver­fah­ren
  • Blind-Signatures
  • Verifiable Random Functions
  • Group-Signatures
  • Identity-based Signatures

requirements

keine

recommended knowledge

  • Grundlegende Kenntnisse der Kryptographie
  • Vorlesung "Kryptographie" von Prof. Dr. Alexander May

miscellaneous

Es wird ein lehr­buch­ar­ti­ges Vor­le­sungs­skript be­reit­ge­stellt. Die pdf-Da­tei kann auf der In­ter­net­sei­te http://www.tiborjager.de/ her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Diese Veranstaltung wird im Block angeboten.

Vorläufige Termine:

  • Vorbesprechung und Themenvergabe am 18.10.2016 ab 14:15 im ID 04/413. Bitte mel­det euch vor­her bei Sebastian Lauer, wenn ihr zur Vor­be­spre­chung kom­men wollt.
  • Bewerbung mit einem Exposee: 1.11.2016
  • Acceptence notification: 4.11.2016
  • Abgabetermin einer Preversion der schriftlichen Ausarbeitung: 10.12.2016
  • Präsentationen: wird festgelegt
  • Abgabetermin der finalen Version der schriftlichen Ausarbeitung: 20.2.2017
  • Meldung der Ergebnisse an das Prüfungsamt: ab Anfang des folgenden Semesters

Hinweis: Es werden keine Teilnahme-/Leistungsscheine ausgestellt. Die Ergebnisse werden direkt an das Prüfungsamt gemeldet.

Fragen (Kontakt): Sebastian Lauer (sebastian.lauer[at]rub.de), Kai Gellert (kai.gellert[at]rub.de)

Ausarbeitungen: Beispiele: http://nds.rub.de/teaching/BestStudentPaperAward/ Vorlage: http://nds.rub.de/teaching/theses/seminar/

Anmerkungen:

Ziel des Seminars ist die Vorstellung einer wissenschaftlichen Veröffentlichung. Hierzu werden bereits veröffentliche Artikel zur Auswahl angeboten.

Die Seminarteilnehmer sollen die Veröffentlichung im Rahmen des Seminars verständlich erarbeiten und evtl. benötigte Grundlagen kurz und präzise einführen.

Wenn man sich für ein bestimmtes Thema interessiert, dann kann man den jeweiligen Betreuer anschreiben (siehe Tabelle).

Die Ausarbeitung sollte einen Umfang von ca. 15 Seiten haben, Ausnahmen oder Abweichungen sind mit dem jeweiligen Betreuer abzustimmen. Vor dem Präsentationstermin muss dem Betreuer eine Preversion der schriftlichen Ausarbeitung vorliegen. Diese wird durch den jeweiligen Betreuer einmalig korrigiert. Die Korrekturen sind in die finale Version der Ausarbeitung einzuarbeiten.

Ein Seminarvortrag umfasst üblicherweise 20-30 Minuten, einschließlich einer anschließenden Fragerunde. Das Foliendesign sowie die Vortragssprache (deutsch, englisch) sind freigestellt. Bitte reichen Sie Ihre Ausarbeitung und Präsentation im PDF Format ein. Fragen und Korrekturen durch die Betreuer sind während des Vortrags möglich, sofern Nachbesserungs- oder Klärungsbedarf besteht.

Es besteht an jedem Termin Anwesenheitspflicht, die über eine Anwesenheitsliste erfasst wird. Kann ein Termin nicht wahrgenommen werden, ist dies rechtzeitig vorher dem jeweiligen Betreuer und dem Seminarverantwortlichen mit Begründung bekannt zu geben. Die versäumten Vorträge müssen eigenständig beschafft und nachgearbeitet (ca. 1 Seite pro Vortrag) werden und sind dem jeweiligen Betreuer binnen 2 Wochen zu zusenden.

free TBA Einmalsignaturen Sebastian Lauer
free TBA Chamäleon-Hashfunktionen Kai Gellert
free TBA RSA-basierte Signaturverfahren Kai Gellert
free TBA Pairing-basierte Signaturverfahren Sebastian Lauer
free TBA Boneh-Boyen Signaturen und das q-Strong Diffie-Hellman Problem Sebastian Lauer
free TBA Verifiable Random Functions Sebastian Lauer
Lukas Knittel TBA Blind Signatures Sebastian Lauer
free TBA Group Signatures Sebastian Lauer
Elham Gharibi TBA Identity-based Signatures Sebastian Lauer