course: Programmierung

number:
141343
teaching methods:
lecture
media:
e-learning, Moodle
responsible person:
Prof. Dr. Tobias Glasmachers
lecturer:
Prof. Dr. Tobias Glasmachers (Neuroinformatik)
language:
german
HWS:
6
CP:
8
offered in:
winter term

dates in winter term

  • start: Monday the 02.11.2020
  • lecture Wednesdays: from 12:00 to 13.30 o'clock in Online
  • lecture Fridays: from 12:00 to 13.30 o'clock in Online
  • tutorial Tuesdays: from 14:30 to 16.00 o'clock in Online

Exam

All statements pertaining to examination modalities (for the summer/winter term of 2020) are given with reservations. Changes due to new requirements from the university will be announced as soon as possible.
Form of exam:written
Registration for exam:FlexNow
Date:12.03.2021
Duration:120min

goals

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls

  • kennen die Teilnehmer die wichtigsten Konzepte imperativer und objektorientierter Programmierung,
  • können die Teilnehmer eigene Programme entwerfen und implementieren,
  • können die Teilnehmer mit Grundbegriffen der Informatik wie etwa Korrektheit, Laufzeit, Boole'scher Algebra, Invarianten und abstrakten Datentypen arbeiten,
  • können die Teilnehmer die einfache Datenstrukturen (Arrays, Dictionaries) gezielt einsetzen und kennen Standardalgorithmen darauf, insbesondere zum Sortieren von Arrays.

content

Zentrales Thema der Veranstaltung ist das Erlernen der Programmierung und der wichtigsten Programmierkonzepte sowie die ersten Grundbegriffe der Informatik:

  • Imperative Programmierung (Variablen, Kontrollstrukturen, Funktionen und Rekursion, Fehlerbehandlung, Ereignisbehandlung)
  • einfache Datenstrukturen (Array und Dictionary)
  • Objektorientierung (Klassen, Sichtbarkeit, Schnittstellen, Vererbung)
  • Einführung in eine Reihe von Informatik-Konzepten (Invarianten, Laufzeitanalyse, Sortieralgorithmen, Repräsentation von Daten im Rechner, Boole'sche Algebra)

Die Veranstaltung nutzt die Programmiersprache TScript ("teaching-script") für einen möglichst einfachen und motivierenden Einstieg in die Programmierung. Als Beispiele werden weiterhin die Programmiersprachen Python und Java genutzt.

miscellaneous

Hausaufgaben werden automatisiert korrigiert und bepunktet. Es werden kurze Lernabschnitte im flipped-classroom Format eingefügt. Zur Aktivierung gibt es kurze Abstimmungen im Hörsaal. Die Vorlesung wird aufgezeichnet und als Video-Stream zur Verfügung gestellt.