Girls' Day 2019

foto_a Am 28. März 2019 öffneten sich wieder einmal die Tore der Ingenieurwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Unter der PR-Kooperative Alles ING! luden die Fakultät Maschinenbau, die Fakultät Bau- und Umweltingenieurwissenschaften sowie die Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik gemeinsam zum „Girls' Day 2019“ ein. Insgesamt 20 Schülerinnen fanden an diesem Tag den Weg zur RUB.

foto_b

Nach einer ersten kurzen Begrüßung durch Studienberaterin Katharina Sendlinger, ging es für die Mädchen zunächst einmal auf große Erkundungstour über den Campus. Neben der Suche nach Picassos Gemälde „Guernica“ machten sich die jungen Entdeckerinnen auf die Suche nach verschiedenen Gebäuden der RUB, fanden den Weg zur Mensa und machten sogar eine Menschenpyramide vor dem Audimax.

Zurück im ID-Gebäude, wurden die 20 wissbegierigen Besucherinnen dann auf ihre Workshops verteilt. „So kochen Ingenieure“ zählte neben „Blinkende Herzen“ zu einem der insgesamt vier spannenden Workshops. Im Bereich der Bau-und Umweltingenieurwissenschaften bot neben „In den Sand gesetzt: die Rolle des Baugrundes“ der Workshop „Beton ist mehr als nur ein trister Baustoff“ spannende Einblicke in die Welt von Baustoffen und Statik. Hierbei durften die Teilnehmerinnen selbst Beton anmischen und formen.

foto1 foto2 foto3
foto4 foto5 foto6

Ihr habt Lust, beim nächsten Girls' Day dabei zu sein? Dann schaut doch mal unter https://studium.ruhr-uni-bochum.de/de/girls-day vorbei.

Aufgrund der aktuellen Lage und der Schließung der RUB bis auf Weiteres, konnte der Girls' Day 2020 in diesem Jahr leider nicht stattfinden.